5 Fragen an ... Marie Mayr

in News Damen

Auch das Damenteam der Rhein-Main Patriots ist im Winter in Sachen Kaderplanung nicht untätig geblieben. Mit Marie Mayr kommt eine Spielerin von den Langenfeld Devils in die Wetterau.

Mayr bringt einiges an Erfahrung mit: so hat sie mit den Devils 2017 die Deutsche Meisterschaft und 2018 den Damenpokal gewonnen, dazu spielte sie zweimal mit um den Europapokal. Die 22-jährige, die sowohl in der Verteidigung als auch im Sturm eingesetzt werden kann, spielt seit 2007 und begann ihre Karriere im Nachwuchs der Monheim Skunks. Im Interview spricht sie über ihren Wechsel zu den Patriots.

  • Wieso hast du dich dazu entschieden, für das Damenbundesligateam der Rhein-Main Patriots zu spielen?
  • Ich habe mich dazu entschieden in Assenheim zu spielen, da ich in den letzten Jahren guten Kontakt zu Spielern des Teams aufgebaut habe und mit diesen Leuten einiges erreichen möchte.
  • Wie schätzt du die Chancen der Patriotinnen in der 1. Damenbundesliga im kommenden Jahr ein?
  • Ich hoffe, dass wir dieses Jahr in die Play-Offs kommen und was darüber hinaus geht wäre natürlich noch besser.
  • Was erwartest / erhoffst du nächste Saison von dir persönlich?
  • Ich möchte natürlich gesund und fit bleiben und dem Team bestmöglich helfen die Ziele zu erreichen, die wir uns setzen.
  • Was war der größte Moment in der Hockey-Laufbahn?
  • Die Teilnahmen am Europapokal der Damen in Langenfeld 2018 und in Dänemark 2019.
  • Hast du einen Tick / ein Ritual vor den Spielen?
  • Da habe ich absolut nichts.